Montag, 4. Juli 2011

Theater / Theatre




Am Samstag war die Premiere 
von dem Stück "Ballsaal" von Loil Neidhöfer.
- Mein Mann, der König von der Burg am Eisenbach, hat mitgespielt.

At saturday was the premiere
of the stage play "Ballsaal" (Ballroom) of Loil Neidhöfer.
- My husband, the King of the Castle at the Eisenbach, has acted.























I'm very happy... even that he isn't put on this mask at home...

Next week's drawing challenge
will be hosted by surprising, lovely Julia - the theme is MONSTER!
Come... if you dare to her place and sign in...





Kommentare:

  1. huh. da ist ja schon ein monster...
    dein mann hat den investmentbanker gespielt?

    toll. theater mag ich total gerne. und das stück würde sicher genau meinen nerv treffen...eine alte die sich wundert, dass man sterben muss...

    bis sonntag! zum monsterstelldichein!

    herzegrüße
    bambi von gänse und haut

    AntwortenLöschen
  2. Liebes Bambi von Gänse und Haut,
    du hast es gleich erfasst! Ja, einen Investmentbänker und noch andere Typen.

    Du bist wieder dabei! das freut mich... sehr!

    Fröstelnd... entweder ich bring das Monster gleich zu Papier oder ich muss mich erstmal kräftig schütteln...

    Seufz, okay, jetzt gehts wieder:
    herzliche Grüße von Ariane la Rose.

    AntwortenLöschen
  3. dein herr gemahl sieht wahrlich monstermäßig aus und lehrt einen das gruseln.
    der "ballsaal" läd zum nachdenken ein. gut so. besondes beeeindruckt hat mich die szenenvorschau: "zwei teenies, die nicht mehr wissen, was ausschwitz war". auch gruselig.
    ich bin jedenfalls sehr gespannt auf weitere monster von euch. schüttel...
    ich schick dir grüße, mano

    AntwortenLöschen
  4. wahrlich gruselig der gatte, aber zum glück ja wohl nicht in echt!
    tolles theater, musste ich gleichmal nachforschen, sehr spannend!
    nächstes mal komm ich mit!
    in mir zerrt und unkt ein ganz gemeines monster, das lass ich jetzt mal raus (was hab ich da bloss für ein thema losgetreten...) umarmung, julia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Mano,
    ja, die Szene war auch besonders gut... wurde der eine Teenie zudem von einer jungen Frau aus Guinea gespielt...
    Ich habe gesehen, dass du dieses Mal bei der Drawing challenge mitmachst... Dann sehe ich auch ein Monster von dir! Das freut mich...

    Liebste Julia, zum Glück hat er die Maske sonst nicht auf! - Aber hat nicht jeder auch eine monströse Seite? Die meine kriecht sich gerade in den Vordergrund und will raus auf neuen Untergrund. Ja, was hast du da bloß losgetreten?! Bin gespannt...

    Herzlichst,
    Ariane.

    AntwortenLöschen
  6. "Darf ich Sie zu Ihrem Auto bringen, junge Dame?" Brrrrrr Also nene, aber von einer sicheren Entfernung zur Bühne bestimmt ganz toll! Kannst du solche Sachen nicht bloggen, eher sie geschehen? :)

    AntwortenLöschen
  7. Äähh, im Oktober gibt es noch eine Chance, liebe Dani - ich arbeite derweil noch an meinem Timing...

    AntwortenLöschen
  8. theater mag ich so gerne. danke, dass du meine Fotos an Siebenkilopaket geschickt hast, Ariane. liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  9. is he an actor your husband? very expressive, his mask!

    AntwortenLöschen
  10. Es war mir ein Vergnügen, liebe Maria.

    Dear bella Sara,
    yes, he is an actor... and trainer.

    Ariane

    AntwortenLöschen
  11. that mask is so real looking!
    theater?! how did i miss this one!
    i will post immediately!
    xo

    AntwortenLöschen