Samstag, 12. März 2011



"Alle Vögel sind schon da, alle Vögel alle. ..."

All the birds are here already, all the birds, all. ...


Das Goldammer-Männchen (Emberiza citrinella)
singt lautmalerisch: "Wie wie wie hab' ich Dich liiiiieb."

The Yellowhammer-cock is singing onomatopoeic (translation into english): 
"And how how how I love youuuu."



Solange die Tauben sich am Vogelhäuschen vollfuttern...
 
As long as the pigeons eat like a horse at the bird house...


...warten die anderen Vögel in den Ästen der Korkenzieherweide.

...the other birds are waiting in the branches of willow.









Das Thema dieser Woche ist "Vogel". 

Danke für für dieses Wort, liebe Elisabeth, danke für diesen Aufruf, einfach mal wieder zu zeichnen. 

Die Vögel, die ich auf Porzellanteller malte, in Ei-Tempera auf Leinwand pinselte und aus Papierschnitzeln klebte, brachen sich gestern ihren Weg und fluteten aus mir heraus. - Wahrlich lieblicher als das, was Japan an Horror erleben muss... meine Gedanken und Gebete gehen zu den Menschen dort.




The  theme of this week is "bird". 

Thank you for this word, kära Elisabeth, thank you for this challenge, simply to draw again. 

The birds, that I painted on china plates, brushed with eggtempera on canvas and sticked together from paper chips, broke through and flooded out of me. - Truly lovelier as that horror of Japan... my thoughts and prayers go out to the people there.




Kommentare:

  1. Wonderful, Ariane!! I'm speechless. I'll have to get back later today and check out all those lovely birds again.

    My post is half ready. Will be finished in a few hours, I'm on my way out in the sun!

    AntwortenLöschen
  2. You have beautiful birds everywhere.

    Seems like the safest place to be at the moment is in the sky.

    AntwortenLöschen
  3. Kära Elisabeth,
    thank you. And, yes, enjoy the sun!

    Dear Carmel,
    you're right...the safest place at the moment seems to be the sky.
    And I really hope that there is no nuclear catastrophe coming next...!

    AntwortenLöschen
  4. Love your beautiful paper-snips birds, they are so fine!!!!
    Ha, and that little 'left behind', just great!

    Very nice post Ariane, and enjoy the sun.

    AntwortenLöschen
  5. I'm still impressed by all your birds. I believe I'll start to draw birds from now on. Inspired by you.

    And yes, we have sun here today!! :)

    AntwortenLöschen
  6. liebe königin der vögel.

    "goldene vögel ziehen vorbei und ich ahne nur wohin sie ziehen..."

    weißer zimt auf goldene vögel (chapeau claque)

    da sind sie ja. die güldenen. rosenumkränzt. und so zauberhaft anzusehen.

    auch die ei-tempera vögel gefallen meinen rehaugen sehr. bin entzückt!

    wünsch dir ein schönes wochenende. auch wenn wir alle sehr traurig sind, mit blick in richtung japan.

    herzliche grüße!

    AntwortenLöschen
  7. i seriously love your birdy silhouettes! also intrigued by the egg tempera.
    two things : i'm hungry now, and i'm thinking of easter (eggs!!!!!!)
    ;)
    nadine♥

    AntwortenLöschen
  8. Your birds are so beautiful, I wish I could reach out and touch them. Your technique you must share, maybe a simple tutorial.
    they look at home in your curly willow...
    your art as pretty and delicate as always...

    Rachel

    AntwortenLöschen
  9. Oh my! Ariane! your birds are so amazing!!
    i clicked and blew up each one and marvelled at their beauty. i love it all. did you draw the birds on the plates with the porcelain marker?
    brilliant. i had so many bird images, photos, finds to choose from i didn't know how to narrow it down. i did finally, my computer has cooperated -please fly by and visit my birdies. :)

    AntwortenLöschen
  10. dear ariane,
    we all dream of flying at times, right?
    i am having a great moment for myself, each week following your drawing challenges!
    this is very beautiful!

    AntwortenLöschen
  11. Dear Patrice,
    thank you - the paper-snip-birds are a surprise for me... they flew out of my imagination - that fits.

    Dear Elisabeth,
    your comment is a honor! Thank you.

    Danke, liebes Bambi von liebsten Storytellern,
    durch Dich fand ich den Mut, den Sprung von 'alt und antiquarisch' zu 'frisch und jetzt' zu wagen!
    In Deiner Frühlingsstube habe ich ein zauberhaftes Nest entdeckt, gar feenhaft...wunderschön!

    Dear Nadine,
    hahaha, the relationship between egg-tempera and birds wasn't aware for me...

    Dear Rachel and dear Milady Stephanie... I'll come to you later... have to make breakfast for my hungry birdies ♥

    AntwortenLöschen
  12. Alle Vöglein sind schon da, alle Vöglein, allle! :)

    AntwortenLöschen
  13. hello :) I love your delicate paper chip songbirds. I am new to drawing challenge and finding so much inspiration. Thank you for sharing your birds.

    AntwortenLöschen
  14. Dear Rachel,
    thank you. For a long time the birds were nesting in my mind. Long enough hatched! Here comes the tutorial:
    First cut the silhouette in card, then take an old mag and find the right colour of paper (similar to bird). Then rip the paper in peaces and stick it on the bird-silhouette. If protrudes some coloured paper than cut it along the shape of the bird - voilà!

    Dear Milady Stephanie,
    yes, I did it with the porcelain marker. Just allow the paint to dry for 24 hours; no heat is necessary.

    Dear Sara,
    so you have a nice cup of tea at bird-watching this weekend? Love that image.

    Amsel, Drossel, Fink und Star und die ganze Vogelschar, liebe Claudia ;-)

    Dear 'justahumblebee',
    thank you - and nice to meet you.

    AntwortenLöschen
  15. Beautiful birds everywhere!!! I feel soooo happy looking at them!!! Your drawings are so fine, so peaceful, I`m so inspired!!! :)

    Best
    Citlalli

    AntwortenLöschen
  16. Diese Serie ist SO s!c!h!ö!n! Ausrufezeichen einseinself. Ich bin begeistert! Eine wunderschöne Überraschung, als ich die Bilder vergrößert habe. Toll! *drück*

    AntwortenLöschen
  17. hello dear Ariane.
    it is a long flight from australia.
    my wings are weary this evening.
    my heart is heavy. too much tv news watching.
    your luminescent and delicate pictures are a joy and have been worth the trip.
    I am now officially bird obsessed.
    xx

    AntwortenLöschen
  18. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  19. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  20. Der Lenz ist da

    Das Lenzsymptom zeigt sich zuerst beim Hunde,
    dann im Kalender und dann in der Luft,
    und endlich hüllt auch Fräulein Adelgunde
    sich in die frischgewaschene Frühlingskluft.

    Ach ja, der Mensch! Was will er nur vom Lenze?
    Ist er denn nicht das ganze Jahr in Brunst?
    Doch seine Triebe kennen keine Grenze –

    dies Uhrwerk hat der liebe Gott verhunzt.
    Der Vorgang ist in jedem Jahr derselbe:
    man schwelgt, wo man nur züchtig beten sollt,
    und man zerdrückt dem Heiligtum das gelbe
    geblümte Kleid – ja, hat das Gott gewollt?

    Die ganze Fauna treibt es immer wieder:
    Da ist ein Spitz und eine Pudelmaid –
    die feine Dame senkt die Augenlider,
    der Arbeitsmann hingegen scheint voll Neid.

    Durch rauh Gebrüll läßt sich das Paar nicht
    stören,
    ein Fußtritt trifft den armen Romeo –
    mich deucht, hier sollten zwei sich nicht gehören ...

    Und das geht alle, alle Jahre so.
    Komm, Mutter, reich mir meine Mandoline,
    stell mir den Kaffee auf den Küchentritt. –
    Schon dröhnt mein Baß: Sabine, bine, bine ...

    Was will man tun? Man macht es schließlich mit.

    Kurt Tucholsky Gedichte und Lieder 1907-1914(Theobald Tiger, Die Schaubühne,26.03.1914, Nr.13, S. 371)

    Liebste Frühlingsgrüße aus Eppenthorp

    AntwortenLöschen
  21. Thank you, Citlalli, herzlichen Dank, Dani, welch Ehre! Thank you, flying Jasmin (today as a butho-dancer!) und danke Dir, Liebste. Frühlingsgrüße von der Burg am Eisenbach.
    x Ariane.

    AntwortenLöschen