Freitag, 26. November 2010





Ohh, seht: eine Eisprinzessin!
Sie schwebt im Schneegestöber leicht wie eine Feder über das Eis. Losgeschickt von Bambi hat sie im Geleit zwei winterliche, rosenumrankte Storyteller. Die Anderen beäugen diese erst recht neugierig. Dann ist das Eis gebrochen...nur metaphorisch, natürlich. "Macht mal ein bisschen Platz, rückt dichter zusammen, auf dass sie sich bei uns wohlfühlen!"
Sie sehen rosigen Zeiten entgegen und die Königin lächelt zufrieden.



Kommentare:

  1. bambi ist hell beglückt.

    in deiner burg wird mannigfaltig über den tellerrand geschaut. und sicher sind auch alle tassen im schrank.

    schneeflöckchengrüße voller dank an die rosige königin

    AntwortenLöschen
  2. „Jeder geliebte Gegenstand ist Mittelpunkt des Paradieses.“ Novalis

    „Vielleicht lässt sich das verborgenste Motiv des Sammelnden so umschreiben: er
    nimmt den Kampf gegen die Zerstreuung auf. Der große Sammler wird ganz
    ursprünglich von der Verworrenheit, von der Zerstreutheit angerührt, in dem
    sich die Dinge in der Welt vorfinden.“
    Walter Benjamin: Der Sammler. In: Das Passagenwerk, Frankfurt, 1983

    AntwortenLöschen
  3. "A thing of beauty is a joy forever.
    Its loveliness increases.
    It will never pass into nothingness."
    John Keats, 1795-1821

    Habe ich gerade in der ELLE INTERIOR NR 9 NOVEMBER 2010 aus Norwegen gefunden, die mir freundlicherweise Line gesendet hat. Aber das ist eine andere Sammlung, äh, Geschichte.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ariane, Danke fürs "Verfolgen", äh und ja ich komme aus Hamburg - Nordisch by nature eben und jetzt ist es Rhein statt Elbe, leider nicht ganz dasselbe... aber es hat auch gute Seiten, Burgen für Prinzessinen eben.
    Mein Sohn ist 12 Jahre alt und er fand die Mäusekerzenhalter doof!
    Schönes Wochenende wünsche ich Euch. Barbara

    AntwortenLöschen